Tough Mudder Norddeutschland 2019 – Flotte Häschen gibt es nicht nur im Playboy

Tough Mudder Norddeutschland 2019

Wie jedes Jahr verschlug es uns auch dieses Wochenende wieder nach Hermannsburg auf den Hof Severloh, denn beim Tough Mudder Norddeutschland 2019 durfte natürlich auch unser Team Mudder Guide nicht fehlen.

Wenn du ein paar Eindrücke vom Event bekommen oder deinen eigenen Lauf noch mal Revue passieren lassen möchtest, dann bist du hier genau richtig.

Viel Spaß mit unserem Eventbericht!

Oft unterschätzt…

Da der Tough Mudder Norddeutschland immer nach NRW kommt, wird er unter den Muddern gerne mal belächelt, denn in Hermannsburg gibt es gefühlt nur drei Höhenmeter.

Höhenmeter sind aber bekanntlich nicht alles und wer viel in Europa unterwegs ist, der weiß, dass der Tough Mudder in Norddeutschland dank seiner herrlichen Landschaft sicherlich zu den schönsten des Kontinents zählt.

Außerdem ist die Strecke hier immer ein paar Kilometer länger und mit zahlreichen Wasserpassagen (auch wenn diese diesmal ein wenig der Dürre Tribut zollen mussten) gespickt, sodass man auch läuferisch durchaus auf seine Kosten kommt.

Wir machen hier jedenfalls immer sehr gerne Station!

Ein paar Kritikpunkte

 Dominik Norddeutschland 2019

Du wirst im Nachgang noch jede Menge Bilder mit strahlenden Gesichtern sehen, denn wir hatten einen Heidenspaß!

Dennoch gibt es ein paar Punkte, die unseres Erachtens aktuell nicht so gut laufen und die möchten wir auch gerne mal öffentlich ansprechen, auch wenn es sich dabei vielleicht um Jammern auf hohem Niveau handeln mag.

Geringschätzung der Legionäre

Nord Samstag Start

Wie du vielleicht weißt, war es in Deutschland immer üblich, dass vor dem Start die Legionäre (also diejenigen, die schon mindestens einmal gelaufen sind) gebührend gefeiert wurden.

Die Jungfrauen mussten auf die Knie und die Legionäre zogen step by step nach, je nachdem welches Stirnband sie trugen, bis am Ende nur noch diejenigen mit den meisten Teilnahmen standen.

Das sah dann zum Beispiel so aus:

Mudder Guide Start

Seit diesem Jahr wurde dieser „Programmpunkt“ gänzlich gestrichen und man hält es noch nicht mal mehr für nötig zu fragen, wer das erste Mal dabei bzw. umgekehrt wer schon mal gelaufen ist.

Ich (Michael) würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass mich das als 85-facher Teilnehmer nicht stören würde, aber ich schreibe das vor allem deshalb nieder, weil ich dieselbe Kritik nicht nur von meinen Teamkameraden (die ja in den meisten Fällen auch über 25 Teilnahmen haben) höre, sondern vor allem auch von Teilnehmern, die „erst“ ihren zweiten, dritten oder vierten Tough Mudder auf dem Buckel haben.

Ich selbst erinnere mich noch zu gut an meinen ersten Tough Mudder und daran, wie sehr ich den Typen bewundert habe, der noch als letztes mit seinen 7 Teilnahmen stand…

Das hat mich angespornt und ich glaube so ging es vielen anderen auch!

Wenn Tough Mudder nun also meint, von seinem größten Marketingkniff überhaupt, nämlich von den Stirnbändern, nur noch bedingt Gebrauch zu machen, dann braucht man sich über Rabattaktionen wie diese hier nicht zu wundern:

Der Tougher Mudder sollte mehr sein als eine reine Laufveranstaltung

Tougher Mudder Norddeutschland 2019

Bei jedem Event findet samstags immer der sogenannte Tougher Mudder statt, das heißt die erste Welle rennt auf Zeit und auf Platzierung.

Dass dieses Jahr die Preisgelder gestrichen wurden, ist vollkommen nachvollziehbar, nicht jedoch, dass das Ganze zu einer reinen Laufveranstaltung verkommt.

Was ich damit meine?

Es gibt keinerlei Strafrunden mehr, wenn man an einem Hindernis scheitert, das heißt in einigen Fällen macht es rein zeitlich gesehen weit mehr Sinn direkt ins Wasser zu springen als das Hindernis zu versuchen.

Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein und sollte schleunigst wieder geändert werden, denn ohne klare Regeln kann man sich auch die gelben Leibchen und all den anderen Kram sparen.

Die Engländer machen dieses Jahr einen besseren Job

Christoph Everest Nord 2019

Keine Frage, die neuen Hindernisse machen richtig Laune, aber Fakt ist, dass der Qualitätsstandard in Deutschland in diesem Jahr deutlich niedriger ist als in England.

In NRW hieß es, dass es noch einige Probleme mit der neuen Aufbaufirma gäbe und wenn man sich alleine mal wieder den Everest angeschaut hat, dann muss man sagen, dass diese wohl definitiv noch nicht behoben sind.

Die Mud Mile war ebenfalls zum wiederholten Male ein schlechter Witz und erinnerte eher an den Mini Mudder.

Schade, wenn solche Klassiker verhunzt werden!

Eher suboptimal war auch die neue Version von Leap of Faith.

Michael Leap of Faith Nord 2019

Diesmal hingen statt Netze überall nur Seile und die wären als Level-up-Lane auch perfekt gewesen.

So war das aber für mindestens 80% absolut nicht machbar, weil die Seile auch noch richtig weit weg gehangen haben.

Ich selbst habe es an beiden Tagen gerade so geschafft und einige von uns haben sich dabei die Hände ziemlich ramponiert.

Wie gesagt, als Level-up-Lane perfekt (meinetwegen auch mit dem kürzeren Seil), aber so schießt das meines Erachtens völlig übers Ziel hinaus.

Genug genörgelt!

Sven Mudderhorn crazy

Wie gesagt, die Kritik musste einfach mal raus und man muss diese so auch nicht teilen.

Fakt ist aber, dass wir durchgehend super viel Spaß hatten.

Augustus Gloop TM Norddeutschland 2019

Sowohl die Streckenlänge als auch die Verteilung der Hindernisse waren nahezu perfekt und im Gegensatz zu den späteren Startwellen am Samstag hatten wir auch noch einigermaßen Glück mit dem Wetter.

Zwischenzeitlich mussten wohl später ein paar Hindernisse aufgrund von akuter Gewittergefahr geschlossen werden, was zu 100 Prozent nachvollziehbar ist und der Form auch lobend hervorgehoben werden sollte.

Umso erstaunlicher ist es, dass einige Teilnehmer daraufhin regelrecht ausgerastet sind und teilweise sogar randaliert haben!

Als ich davon gehört habe war ich doch sehr erstaunt und hatte in etwa einen Blick drauf wie Jennifer…

Jennifer Arctic Enema Nord 2019

Sollte sich einer dieser Idioten hier zufällig verirrt haben und diesen Passus hier lesen, dann tue uns bitte allen einen Gefallen und bleib das nächste Mal bitte einfach zu Hause, denn dann hat der Rest deutlich mehr Spaß!

Sven & Yvonne stoßen an

Hasi stiehlt allen die Show

Flo hatte am Sonntag seinen 25. Lauf und sich zu diesem feierlichen Anlass voll in Schale geworfen.

Im sexy Häschenkostüm führte er uns in Richtung Warm-up und von da an gehörte die Bühne quasi ihm alleine.

Hasi Fackel

Er sah echt zum Anbeißen aus und in Anbetracht seines aktuellen Kampfgewichts hätte sich ein Festbraten sicherlich gelohnt, aber die meisten beließen es glücklicherweise dabei ihm hinterher zu pfeifen.

Für die Netzstrumpfhosen waren die Oberschenkel wohl doch zu prall, aber immerhin die Öhrchen hat er heil ins Ziel gebracht und führte auch hier wieder die Polonaise an:

Nach guter alter Mudder-Guide-Tradition standen wir dann alle Spalier und erwiesen ihm die Ehre.

Spalier

Anschließend durfte er dann von Päddy sein neues Headband in Empfang nehmen…

Päddy gratuliert

…und mit uns im Anschluss gemeinsam feiern.

Gruppenkuscheln Nord

Herzlichen Glückwunsch, Hasi!

Bei all dem Trubel wollen wir jedoch auch Alex nicht vergessen, der nun neben Lunge, Rücken und Nacken nun auch endlich das begehrte 10er-Headband hat:

Alex schwarzes Stirnband

Herzlichen Glückwunsch lieber Alex, freut mich sehr für dich!

Noch ein paar Impressionen zum Schluss

Senior Arctic Enema

Am Wochenende wurden wir mit vielen tollen Bildern verwöhnt und es wäre viel zu schade, wenn wir diese einfach für uns behalten würden.

Mudder Guide wird ja bekanntlich nicht jünger,…

Olaf Warm-up Norddeutschland 2019

…weshalb wir ständig Ausschau halten…

Michael Mudderhorn Nord 2019

…und auf der Suche nach Nachwuchs sind!

Rica Babybauch

Wir ziehen gemeinsam an einem Strang,…

Sandra Tough Mudder Norddeutschland 2019

…behalten stets die Ruhe,…

Päddy Block Ness Nord 2019

…lassen uns nie hängen,…

Jean Leap of Faith Nord 2019

…meistern schwierige Situationen mit links…

Nadine The Gauntlet Nord 2019

…und tragen unsere Damen auf Händen!

Zieleinlauf Mädels Nord 2019

Mit dieser Truppe hat man einfach immer Spaß!

Finish TM Nord 2019

Wir sehen uns beim Tough Mudder Berlin-Brandenburg!

Hoorah!!!

2 Comments

  1. Steffen Döbler 18. Juli 2019
  2. Ulf 19. Juli 2019
[fieldDigit]
[fieldDigit]
[fieldDigit]
[fieldDigit]